www.t1p.de/KlassenlagErle

Klassenlager Schulhaus ERLE (Ortsteile Buchs & Uffikon)

Du durchsuchst gerade das Archiv der Kategorie ‘Klassenlager 2012’.

Kategorie: Klassenlager 2012

2012 2 Jul

Lagerrückblick

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 168 Kommentare

Wir laden zum Lagerrückblick ein:

Dienstag, 03.07.2012 um 19.30 Uhr im Foyer, Schulhaus Erle in Uffikon

Heute am Morgen mussten wir um 8 Uhr aufstehen. Danach packten wir unsere Sachen und gingen dann Morgenessen. Nach dem Morgenessen übten wir für den Auftritt am Samstag nochmals Villa Kunterbunt. Um 11 Uhr liefen wir zum Bahnhof Altnau. Mit dem Zug fuhren wir dann nach Staad und mussten dann noch zum Fliegermuseum Altenrhein laufen. Das Mittagessen assen wir vor dem Hundertwassergebäude. Emerita Blum spendete uns ein Eis, weil wir so viel geübt hatten. Wir liefen dann alle zum Fliegermmuseum und schauten zuerst einen Film. Im Film zeigten sie verschiedene Flugzeuge. Danach bekamen wir einen Rundgang durchs Museum. Um 15.30 Uhr holte uns der Car beim Museum ab. Wir brauchten knapp drei Stunden nach Hause. Zuhause erwarteten uns auch auch schon die Eltern! Es war eine echt tolle, lehrreiche und spannende Woche!

2012 15 Jun

Fliegermuseum

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 163 Kommentare

20120615-132304.jpg

20120615-142012.jpg

20120615-143549.jpg

20120615-125148.jpg

20120615-125200.jpg

„Schon Morgen?“, dachte ich. Ich hatte vom Mittwoch auf den Donnerstag sehr gut geschlafen, sogar am besten in dieser Woche. Ich hatte wieder leckere Rösti zum Morgenessen gehabt. Dann ging es los. Wir fuhren ca. eine Stunde mit dem Zug. Zuerst konnten wir noch auf die Toilette, aber dann liefen wir los. Als wir auf der 98,6m hohen Brücke waren, warfen wir unsere selbstgebastelten Papierflieger hinunter. Mein Flieger ist nur 20 Sekunden geflogen. Danach gingen wir an den Fluss zum Grill und assen Würste. Die Wurst war sehr gut! Wir blieben noch eine Weile am Fluss, dann hatte ich noch geholfen den Grill und die Gitter ins Auto hinauf zu bekommen. Dann ging die Wanderung weiter. Wir sahen noch viele andere Brücken, eine war noch höher als die, auf der wir die Papierflieger hinunterwarfen. Sie war 100 m. Als wir im Lagerhaus angekommen sind, ging ich noch duschen und habe noch ein bisschen geredet. Danach gab es Abendessen. Um 6 Uhr gingen wir Ballon fahren. Die Aussicht war ausgezeichnet, ich wäre aber lieber noch ein bisschen höher hinauf. Etwa um 21 Uhr gingen wir wieder ins Lagerhaus und assen Vanillecreme zum Dessert und gingen schlafen. (Fabian)

Alle 34 Kinder und drei Lehrpersonen fuhren mit dem Zug nach St. Gallen. Dort gingen wir den Brückenweg. Es gab verschiedene Brücken: Hängebrücken, grosse Brücken und kleine Brücken. Es war sehr lustig. Nach zwei Brücken assen wir Mittagessen an der Sitter. Es gab Salat, Brot, Bratwurst braun, Bratwurst weiss und Servella. Wir gingen anschliessend nicht über alle Brücken, weil wir nach Hause mussten. Wir hätten sonst den Bus und den Zug verpasst. Um 17 Uhr gab es Nachtessen (Omelette). Um 18 Uhr gingen wir Heissluftballon fahren. Es ging etwa 30 Meter hoch. Ich ging mit Shena, Janine F., Janine W. und dem Piloten in den Fesselballon. Der Fesselballon war an zwei Autos festgebunden. Es machte allen sehr viel Spass. Ich finde es schade, dass wir morgen schon nach Hause müssen. (Michaela)

2012 14 Jun

Ballonfahrt

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 735 Kommentare

20120614-192114.jpg

20120614-192128.jpg

20120614-192155.jpg

20120614-192857.jpg

20120614-192223.jpg

20120614-192214.jpg

 

2012 14 Jun

Brückenweg

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 256 Kommentare

20120614-135927.jpg

Heute hatte ich nicht so gut geschlafen, weil ich nicht einschlafen konnte. Es gab leckeres Rührei zum Frühstück. Am Morgen haben wir noch verschiedene Spiele in verschiedenen Disziplinen gemacht. Wir wurden Zweiter. Um Mittagessen gab es Wurstsalat, Rösti, Brot und Salat.
Am Nachmittag machten wir Posten mit drei verschiedenen Gruppen. Wir konnten Sketch, Papierflieger und Frisbee machen. Es war nicht besonders streng, aber sehr lustig.
Am Abend waren wir noch baden, das war auch lustig und das Wasser war kalt. Danach ging ich warm duschen.
Zum Abendessen gab es Hamburger. Der Hamburger war sehr lecker. Danach ging ich Pingpong spielen gegen Thomas. Jetzt müssen wir noch den Bericht schreiben, aber dann fiel Nathalie in die Bettspalte hinunter. Ich und Nina mussten sie anschliessend hinaufziehen. (Fabian)

Heute um halb neun gab es frischen Zopf zum Frühstück. Danach machten wir einen Pilotenwettkampf. Unsere Gruppe war leider nicht so gut, aber es war trotzdem lustig. Zum Mittagessen gab es leckere Rösti mit Wurstsalat.
Am Nachmittag machten wir einen Film, füllten die Frisbees mit kleinen Steinen und falteten Papierflieger für morgen. Die Papierflieger werden wir morgen auf einer grossen Brücke runterwerfen.
Zum Abendessen gab es Hamburger vom Grill. In den Hamburger habe ich Salat und Gurken gequetscht. Heute nach dem Essen habe ich mit dem Hund gespielt, er heisst Balu und ist voll lieb. Am Abend haben wir Heissluftballone gebastelt.
Highlight: Nathalie ist zwischen dem Hochbett und der Wand stecken geblieben. (Céline)

2012 13 Jun

Badeplausch

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 890 Kommentare

Ab ins 16 Grad kalte Nass…

2012 13 Jun

Fliegerdiplom

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 102 Kommentare

Echte Fluggeräteexperten erhielten nach abwechslungsreichen Prüfungen ihr Diplom.


Heute waren wir im Zeppelinmuseum. Es war megaspannend! Am schönsten fand ich den grossen Zeppelin. Der originalgetreu nachgebaute Teil des Zeppelins, war mega gross. Nachher schauten wir noch einen Zeppelin-Film in einem kleinen Kino.
Am Abend schauen wir im Lagerhaus noch einen Film und hoffentlich gibts etwas Leckeres wie immer. Leider haben wir heute das Ballonfahren verschoben, aber wir können es vielleicht am Donnerstag nachholen. (Shena)

Heute Morgen liefen wir zum Bahnhof. Als wir da ankamen, waren bereits alle ganz nass. In Romanshorn stiegen wir auf die Fähre um. Die Fahrt war lustig, weil es stark windete und es unsere Jacken aufblies. Die Fahrt nach Friedrichshafen dauerte etwa 40 Minuten. Im Zeppelinmuseum hatten wir eine Führung, die spannend war. Danach assen wir das Mittagessen. Nachher durften wir auswählen, ob wir auf den Turm gehen oder einen Film über den Zeppelin schauen wollten. Ich ging auf den Turm, der 30 Meter hoch ist. 117 Stufen mussten wir hochsteigen. Oben windete es stark und die Treppen waren rutschig.
Zurück im Lagerhaus schrieben wir viele Dankeskarten und nach dem Abendessen schauten wir einen Spielfilm. (Cornelia)

Der zweite Tag im Lager war auch super. Als wir nämlich am Morgen in die Küche kamen, stand ein grosses, leckeres Morgenessen auf dem Tisch. Nach dem grosszügigen Essen liefen wir zum Bahnhof. Aber als wir dort ankamen, waren alle platschnass! Doch wir liessen uns nicht vom Wetter abhalten. Deshalb gingen wir auf den Thurbo (Regionalzug). Als wir am Schiffshafen ankamen, gingen wir auf eine Fähre. Nach cirka 45 Minuten kamen wir in Friedrichshafen an. Dort stand das grosse Museum. Im Zeppelinmuseum lernten wir viel über die Erbauer, die damalige Zeit und den Unterschied zwischen den verschiedenen Luftschiffen. Es war echt spannend. (Jessica)

2012 12 Jun

Zeppelinmuseum

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 186 Kommentare

Spannende Führung und leckerer Lunch.

20120612-145909.jpg

20120612-145919.jpg

2012 12 Jun

Auf der Fähre

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 178 Kommentare

Heute gehts trotz miesem Wetter nach Friedrichshafen ins Zeppelinmuseum.

20120612-093904.jpg

Heute am Morgen um 9 Uhr fuhren wir in Uffikon ab. Dann ging es nach Zürich. Dort besuchten wir den Züricher-Flughafen und schauten sehr viele verschiedene Flugzeuge an. Am grössten war der Airbus A 380. Es war sehr spannend ihm beim Starten zuzuschauen. Nach diesem Highlight fuhren wir mit einem Bus um das Gelände herum und schauten uns das Naturschutzgebiet an. Als wir dann um 16 Uhr ankamen, durften wir eine „Entdeckungsreise“ um das ganze Gehöft machen. Am Abend nach dem Nachtessen gingen wir auf einen Abendspaziergang. Wir im Schlag hatten es alle sehr gut miteinander. (Aurelia)

 

Wir sitzen im Car und halten schon bald in Zürich-Kloten. „Durch die Kontrolle und auf die Terrasse“- so lautet das Programm. Bald schon sind wir auf der Terrasse. Wir lösen Blätter rund um den Flugplatz. Doch die grösste Attraktion ist der Airbus A380, das grösste Flugzeug der Welt. Er liess uns aber eine halbe Stunde warten und nach 20-30 Sekunden war die Attraktion auch schon wieder vorbei.  Eine nette Frau führte uns dann schliesslich zum Bus für die Rundfahrt. Wenig später standen wir dann im Kreuz in der Mitte der Startbahn. Da flogen Flugzeuge auf allen Seiten vorbei. Was für ein Lärm! Nach der Rundfahrt machten wir uns auf den Weg zum Lagerhaus. Nach dem Ausladen des Gepäcks, durften wir dann unser Lagerhaus besichtigen – wunderschön! Das Abendessen war köstlich und wir hatten es gut miteinander. (Jacqueline)

2012 11 Jun

Musikprobe

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 732 Kommentare

Kaum angekommen steigt nach dem Einräumen auch schon die erste „Registerprobe“!

20120611-173503.jpg

2012 11 Jun

Flughafen Zürich

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 1.917 Kommentare

20120611-105927.jpg

20120611-105941.jpg

2012 11 Jun

Hinfahrt

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 91 Kommentare

Sicher unterwegs mit Zurkirchen und strahlenden Kindergesichtern, nur das Wetter darf sich noch bessern…

20120611-094029.jpg

20120611-094216.jpg

2012 5 Jun

Ausblick

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 1.633 Kommentare

Wir gehen mit einem Car nach Altnau. Ich freue mich sehr auf meine Freunde und aufs Baden. Aber wir mussten dafür auch viel arbeiten z. B. Kuchen verkaufen und andere Sachen. Ich freue mich auch noch sehr auf den Ballon und auf das Kino. Auch freue ich mich auf das Museum und hoffe, dass ich dann noch mehr erfahre. Ich hoffe, dass das Wetter schön wird und dass wir dann im Bodensee baden können und kein Unfall passiert. Hoffentlich haben wir ein bequemes Bett. (Stefan)

Ich freue mich schon auf das kommende Klassenlager! Besonders freue ich mich auf den Donnerstag. An diesem Tag werden wir nämlich nach St. Gallen gehen und eine Wanderung machen. Aber auch da finde ich schade, dass wir nur 2.5 Stunden marschieren werden. Doch die Bilder im Internet verraten mir schon, dass uns trotzdem etwas Gutes bei dieser Wanderung erwarten wird. Wir werden ja voraussichtlich am Dienstag ins Zeppelinmuseum nach Deutschland gehen. Leider war ich da schon mal. Dafür sehen wir am Montag etwas, das man auch nicht so oft sieht (jedenfalls ich): Den Start des momentan grössten Passagierflugzeugs der Welt, dem A-380. Deshalb freue ich mich auf den ersten Tag, doch nicht nur wegen dem A-380, sonder auch wegen der Führung im Flughafen in Kloten.
Ich bin mir sicher, dass uns viel Spannendes im Lager erwartet… (Thomas)

Wir freuen uns sehr auf das Klassenlager in Altnau. Das liegt am Bodensee. Wir fahren mit einem Car dorthin. Wir bewohnen ein Ferienhaus. Dort hat es einen Ping-Pong Tisch und einen Badezugang am See. Es hat vier Schlafzimmer. Wir werden tolle Ausflüge machen. Zuerst besuchen wir den Flughafen in Zürich. Einmal dürfen wir mit einem Ballon fliegen und in ein Zeppelinmuseum gehen. Es wird sicher lustig, aber auch ein wenig anstrengend werden. Hoffentlich haben wir schönes Wetter in dieser Woche. Stefan und ich nehmen den Fotoapparat mit ins Klassenlager, damit wir schöne Erinnerungen haben. Wir werden bestimmt ein tolles Klassenlager erleben und zusammen viel Spass haben. (Ramon)

Die nächste Woche gehen wir ins Klassenlager nach Altnau. Ich muss noch alles vorbereiten und meine Sachen packen. Zudem muss ich noch einige neue Kleider haben, welche wir am Freitag kaufen werden. Die anderen Sachen muss ich noch packen, das wird wieder eine Qual. Ich freue mich, wenn es dann gemacht ist. Ich werde T-Shirts, Badehose, Hosen, Fotokamera,…  so gut es geht in die Tasche stopfen, auch das Holzscheit muss noch rein. Alles muss irgendwie reinpassen, sonst habe ich ein Problem. Hoffentlich vergesse ich nichts. (Elias)

2012 5 Jun

Kuchenverkauf

Abgelegt unter: Klassenlager 2012 | RSS 2.0 | TB | 229 Kommentare

Am Montag vor dem Klassenlager hatten die Kids – mit Unterstützung der Eltern – eine besondere Hausaufgabe (hoffentlich wurde sie nicht vollständig auf die Eltern abgeschoben). In Zweierteams backten sie zuhause einen Kuchen. Am Dienstag verkauften wir die leckeren Backwaren und selbstgeschnitzte Kerzenständer, sowie Halsketten vor dem Coop in Dagmersellen und der Migros in Reiden. Merci an die beiden Grossverteiler. Mit „Probiererli“ lockten wir die Passanten an unseren Stand. Nicht selten wurde der Betrag grosszügig aufgerundet, womit die Kuchenstücke schwanden, die Kasse sich aber füllte. Wir durften einen stolzen Betrag auf unser Klassenlagerkonto einzahlen und danken allen Käuferinnen und Käufern für ihre geschätzte Unterstützung.


www.t1p.de/KlassenlagErle läuft unter Wordpress 5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
34 Verweise - 0,218 Sekunden.